Headerbild Wurzelspitzenresektion
Zahnerhalt statt ZahnersatzEntfernung einer Wurzelspitze

Wurzelspitzenresektion in Berlin

Bleibt eine Entzündung im Zahninneren unbehandelt, kann sie sich weiter ausbreiten und auf den Kieferknochen, auf das umliegende Weichteilgewebe und letztendlich über die Blutbahn auch auf andere Organe übergehen. Um den betroffenen Zahn zu erhalten, muss das nekrotische Gewebe aus dem Zahninnern entfernt werden. Es wird zunächst eine Wurzelkanalbehandlung eingeleitet. Die Wurzelspitzenresektion (WSR) wird nötig, wenn Kieferknochen und Weichteile auf Höhe der Wurzelspitzen bereits betroffen sind.
Glühbirne Zitat
Ziel der Wurzelspitzenresektion Das Ziel der Behandlung ist es, einen an der Wurzelspitze entzündeten Zahn zu erhalten.

Das können wir bei CenDenta im Bereich Wurzelspitzenresektion für Sie tun


Ihre Chirurginnen für Ihre Wurzelspitzenresektion in Berlin


Wir beraten Sie gern zum Thema Wurzelspitzenresektion in Berlin.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Überblick zur Wurzelspitzenresektion (WSR) in Berlin

Behandlungsart:OP, ambulant
Dauer:ca. 20–40 Minuten
Narkose:örtliche Betäubung
Nachsorge:Erholung, Schmerzmedikation, vorübergehend weiche Kost
Ausfallzeit:ca. 3–4 Tage
Kosten:werden i. d. R. von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen

Ablauf der Wurzelspitzenresektion bei CenDenta

1. Beratung, Untersuchung und Lokalisierung der Entzündung
Zunächst findet in unserer Praxis eine ausführliche Untersuchung und Beratung zu den Behandlungsmöglichkeiten statt. Bei Beschwerden, die auf eine Entzündung im Bereich der Zahnwurzel hindeuten, ist es wichtig, den betroffenen Bereich genau zu lokalisieren. Hierfür wird ein digitales Röntgenbild oder eine digitale Volumentomographie (DVT) angefertigt. Anschließend untersucht der Zahnarzt, ob eine Wurzelkanalbehandlung als Therapie infrage kommt oder ob eine Wurzelspitzenresektion notwendig ist.

2. Entfernung des entzündeten Gewebes
Für gewöhnlich erfolgt die WSR in örtlicher Betäubung. Im Gegensatz zur regulären Wurzelkanalbehandlung wird die Wurzel des betroffenen Zahns nicht über die Zahnkrone, sondern über den Kieferknochen erreicht. Der Zahnarzt durchtrennt das Zahnfleisch und die Knochenhaut. Dann trägt er den Knochen im Bereich der Wurzelspitze vorsichtig ab, bis sie und das entzündete Areal gut zu sehen sind. 

Insgesamt dauert die Behandlung etwa 20 bis 40 Minuten.

3. Entfernung der Wurzelspitze
Im nächsten Schritt der Wurzelspitzenresektion entfernt der Arzt etwa zwei bis drei Millimeter von der Wurzelspitze. Abhängig von der Ausdehnung der Entzündung kann eine stärkere Kürzung der Wurzeln notwendig sein.

4. Reinigung und Verschluss des Wurzelkanals
Abschließend desinfiziert und versiegelt der Arzt die Wurzelkanäle über sogenannte retrograde Wurzelfüllungen. Das Zahnfleisch wird mit dünnen Fäden wieder vernäht, die nach circa einer Woche entfernt werden. Eine Kontrolle der Wurzelspitzenresektion und der Füllung des Wurzelkanals erfolgt mithilfe einer postoperativen Röntgenaufnahme.

Füllungen oder Kronen geben dem Zahn wieder Stabilität.

Vor- und Nachteile einer WSR

Vorteile:

  • Erhalt der natürlichen Zähne
  • schnelle Entfernung der Entzündung in einem Eingriff
  • Ursachen für Beschwerden und Schmerzen werden zügig behoben

Nachteil:

  • chirurgischer Eingriff mit möglichen OP-Risiken

Nach der Wurzelspitzenresektion in Berlin: Erholung und Heilung 

Im Anschluss an die OP sollten Sie sich vor allem schonen und erholen. In den ersten ein bis zwei Tagen sollten Sie vorrangig weiche oder breiige Speisen zu sich nehmen. Auf Nikotin und Koffein sollten Sie verzichten, um das Entzündungsrisiko zu minimieren.

Nach etwa drei bis vier Tagen sind Sie in der Regel wieder arbeitsfähig. Körperlich anstrengende Tätigkeiten und Sport sollten Sie am besten meiden, bis die Heilung abgeschlossen ist. Die Fäden ziehen wir nach etwa sieben bis zehn Tagen in unserer Praxis. 

Ambiente bei CenDenta: Bei uns sollen Sie sich wohlfühlen!
Die Zeit der Genesung nach einer Operation

Bei Beschwerden oder Fragen können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Was kostet eine Wurzelspitzenresektion?

In der Regel werden die Kosten für eine WSR von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Bei Seitenzähnen ist eine Kostenübernahme meist an weitere Kriterien gebunden, die die Erhaltungswürdigkeit des Zahns bestätigen. Zusätzliche Kosten für die Behandlung können anfallen, wenn Sie sich beispielsweise einen Eingriff unter Vollnarkose oder Sedierung wünschen.

Ob Sie mit Kosten zu rechnen haben, untersuchen und besprechen wir beim persönlichen Beratungstermin. Vereinbaren Sie gern Ihr individuelles Gespräch mit unseren Experten.

1,0

Sehr angenehme und professionelle Hilfe

Frau Dr. Yavari konnte mich, nach mehreren verschiedenen anderen Ärzten, endlich von meinen Schmerzen erlösen!

Die Ärztin, sowie die weiteren Mitarbeiterin der Praxis hinterließen bei mir einen sehr angenehmen und professionellen Eindruck. Ich werde mich auch mit eventuellen weiteren Zahnproblemen immer gerne an Sie wenden.

Ich bin froh, dass ich diese Ärztin gefunden habe!

jameda-Bewertung, 07.12.2019

jameda Logo

Weitere Informationen zur Wurzelspitzenresektion Berlin

Die WSR ist ein operativer Eingriff, bei dem auch allgemeine OP-Risiken wie Nachblutungen, Wundheilungsstörungen oder Infektionen auftreten können. Da die Behandlung bei CenDenta in Berlin ausschließlich von chirurgisch speziell geschulten Fachärzten der Oralchirurgie durchgeführt wird, sind die Komplikationsrisiken auf ein Minimum reduziert. Nach dem Eingriff können Schmerzen auftreten, die mit handelsüblichen Medikamenten gut behandelbar sind. Hierzu beraten wir Sie gern persönlich.

Die Wurzelbehandlung (auch Wurzelkanalbehandlung) ist ein zahnmedizinisches Verfahren, bei dem der Wurzelkanal von der Kronenseite aus geöffnet, gereinigt und wieder sicher verschlossen wird. Bei einer Wurzelspitzenresektion handelt es sich hingegen um einen operativen Eingriff der Oralchirurgie. Über einen Zugang im Kieferknochen wird ein kleiner Teil der Wurzelspitze entfernt. Das Ziel beider Behandlungen ist es, eine entzündete Zahnwurzel zu behandeln und den Zahn zu erhalten. Meist stellt eine Wurzelspitzenresektion die letzte Möglichkeit dar, einen Zahn zu erhalten.

Wir beraten Sie gerne bei allen Fragen rund um das Thema Wurzelspitzenresektion.
Melden Sie sich doch einfach bei uns.