Headerbild Veneers
Zahnarzt für VeneersHauchdünne Verblendschalen
aus Keramik oder Kunststoff

Behandlung mit Veneers: CenDenta Berlin

Weiße Zähne und ein strahlendes Lächeln zählen für viele Menschen zu einem attraktiven Äußeren. Sowohl die individuelle genetische Veranlagung als auch der natürliche Alterungsprozess und bestimmte Lebensgewohnheiten (z. B. Rauchen, Konsum von Kaffee, Tee oder Rotwein) können zu Zahnverfärbungen führen. Lassen sich diese Verfärbungen weder durch eine professionelle Zahnreinigung (PZR) noch durch ein Bleaching reduzieren, kann eine Behandlung mit sogenannten Veneers in Betracht gezogen werden. Hierbei handelt es sich um hauchdünne zahnfarbene Verblendschalen aus hochwertiger Keramik, die unsere Zahntechniker bei CenDenta in Berlin individuell anfertigen.
Glühbirne Zitat
Dank ihrer diffusen Lichtdurchlässigkeit lassen Veneers gesunde Zähne wieder strahlen und verleihen ihnen ein natürliches Aussehen. Ebenso werden durch die Keramikschalen leichte Zahnfehlstellungen und die Zahnform korrigiert.

Das können wir bei CenDenta mit Veneers für Sie tun



Wir beraten Sie gern bei allen Fragen rund um das Thema Veneers in Berlin.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Was sind Veneers?

Der Begriff Veneers bedeutet wörtlich übersetzt „Fassade“ oder „Blende“. In der ästhetischen Zahnheilkunde sind Veneers sehr dünne Schalen, die auf den Frontseiten der Zähne angebracht werden. Sie bestehen aus Keramik oder aus Kunststoff. Unliebsame Verfärbungen oder andere Makel können durch das Aufkleben der Veneers kaschiert werden, ohne dass diese die natürliche Optik negativ beeinflussen. Ganz im Gegenteil: Mit der Behandlung kann der Zahnarzt zu einem schönen und gesunden Lächeln verhelfen.

Hochwertig gefertigte Veneers aus Keramik halten oftmals ein Leben lang. Die Kunststoffvariante der Verblendschalen muss hingegen nach etwa zehn bis 15 Jahren erneuert werden. Der Grund hierfür ist, dass sich die Kunststoff-Veneers mit der Zeit verfärben und abnutzen können.

Vorteile von Veneers

  • Asthetisch ansprechende Lösung bei verschiedenen Störfaktoren
  • Nichtoperative, ambulante Behandlung
  • Keine Narkose/Betäubung notwendig
  • Schnell sichtbare Ergebnisse
  • Metallfreie Lösung (Keramik- oder Kunststoff-Veneers)
  • Zahnschonend (gesunde Zahnsubstanz bleibt erhalten)
  • Schmerz- und risikoarm
  • Langanhaltend weiße Zähne  
Veneers bei CenDenta in Berlin
Veneers bei CenDenta in Berlin

Wann eignen sich Veneers?

Die hauchdünnen Verblendschalen können zur Korrektur verschiedener ästhetischer Störfaktoren verwendet werden. Allen voran verdecken sie Verfärbungen auf den Oberflächen einzelner Zähne, ohne dem Gebiss ein unnatürliches Aussehen zu verleihen. Des Weiteren helfen sie bei folgenden „Schönheitsmakeln“:

  • Zähne, die zu weit auseinander stehen
  • Risse und kleine Absplitterungen
  • leichte Zahnfehlstellungen
  • zu kurze Zähne
  • unliebsame Zahnformen

Bei Schäden an den Schneide- und Frontzähnen kann eine Behandlung mit Veneers auch aus medizinischer Sicht sinnvoll sein. Freiliegende Zahnhälse sind oftmals nicht nur unschön, sondern führen auch zu Schmerzen. Mithilfe von Veneers können die freiliegenden Zahnhälse, aber auch abgesplitterte Zähne korrigiert werden.

Behandlungsablauf bei CenDenta in Berlin

Erste Beratung und Planung
Für die Herstellung von Veneers sind eine gründliche klinische Diagnostik und eine gezielte Planung notwendig. Daher findet vorab ein persönliches Beratungsgespräch in unserer Zahnarztpraxis in Berlin statt. Teil der Beratung bei CenDenta ist auch die Wahl der Farbe, die die Verblendschalen haben sollen. Hierfür stehen mehrere Weißabstufungen zur Verfügung, die individuell an den Patienten angepasst werden können.

Vorbereitung: Beschleifen der Zähne
Voraussetzung für das Einsetzen von Veneers ist die Kariesfreiheit aller betroffenen Zähne. Bevor die Veneers hergestellt werden können, muss eine feine, geringe Schicht der Zähne (etwa 0,3 bis 0,5 mm) entfernt werden. Dies geschieht mit minimalinvasiven Methoden. In einigen Fällen kann auf diesen Schritt sogar verzichtet werden: Die Behandlung erfolgt dann noninvasiv mit sogenannten Non-Prep-Veneers oder Lumineers.

Abformung der Zähne (Abdruck) und Anfertigung der Veneers
Die patientenindividuellen Informationen zu den betroffenen Zähnen erhalten unsere Zahnärzte mithilfe einer Abformung. Die Ergebnisse übermitteln wir an das zahntechnische CenDenta-Labor. Der spezialisierte Zahntechniker fertigt daraufhin die Veneers maßgeschneidert auf die jeweilige Situation an. Ausführliche Gespräche sowie die Anfertigung von Patientenfotos sorgen dafür, dass die Wünsche des Patienten umgesetzt werden können. 

Anbringen der Veneers
Das Aussehen mit den Veneers wird zunächst mit einem Provisorium getestet. Überzeugt das Ergebnis, bringt der Zahnarzt die Veneers aus Keramik endgültig auf dem Zahn an. Hierfür verwendet er einen speziellen Kleber.

Bei einem Kunststoff-Veneering ist die Arbeit des Zahntechnikers nicht erforderlich. Bei dieser Methode raut der Zahnarzt den Zahnschmelz mit einer besonderen Lösung an, damit die Verblendschalen besser haften können. Anschließend wird das weiche Material auf den Zahn aufgetragen und mit einer speziellen Lampe ausgehärtet. Durch eine abschließende Politur wird dem Zahn ein natürlicher Glanz verliehen.

Veneers-Kosten: Wo liegen die Preise für die Behandlung?

Mit welchen Kosten die Zahn-Veneers verbunden sind, lässt sich pauschal nicht sagen. Je nach der Qualität der verwendeten Materialien, der Anzahl der zu behandelnden Zähne und dem Aufwand der Behandlung variiert der Preis und ist daher von Patient zu Patient verschiedenen. Nach einer ausführlichen Beratung in unserer Praxis in Berlin erstellen wir Ihnen gern einen Kostenvoranschlag.     

Was sind Lumineers?

Lumineers werden auch als Non-Prep-Veneers bezeichnet. Im Gegensatz zu Veneers ist kein Beschleifen des gesunden Zahnes notwendig. Die Zahnkorrektur oder Zahnverschönerung ist reversibel, das heißt, der Ursprungszustand kann jederzeit wiederhergestellt werden. So können unschöne Zahnverfärbungen kaschiert oder Formveränderungen beziehungsweise Zahnstellungsveränderungen vorgenommen werden. Die Lumineers sind so dünn wie eine Kontaktlinse für die Augen. Moderner Komposit-Kleber und innovative Adhäsivtechniken stellen sicher, dass sich die Lumineers unlösbar mit der Zahnsubstanz verbinden.

Nach dem Abnehmen von Veneers müssen die Zähne meist überkront werden. Bei Lumineers ist keine Überkronung notwendig, nachdem diese abgenommen wurden.

Weitere Informationen zu Veneers und Lumineers in Berlin

Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten der ästhetischen Zahnheilkunde oder den Einsatz von Veneers erfahren möchten, können Sie unsere Zahnärzte für ästhetische Zahnmedizin kontaktieren. Bei Fragen zu den Verfahren und den Kosten stehen Ihnen die CenDenta-Spezialisten jederzeit zur Verfügung.

Auf der Webseite der DGÄZ (Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnmedizin e. V.) erhalten Sie ebenfalls weiterführende Informationen zur ästhetischen Zahnheilkunde.

Sie wünschen sich eine persönliche Beratung zu Veneers und Lumineers?
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.