Headerbild Weisheitszahnentfernung
WeisheitszahnentfernungBehandlungsablauf, Dauer, Schmerzen & Nachsorge

Weisheitszähne entfernen – Zahn-OP in Berlin

Eine der häufigsten Maßnahmen der Oralchirurgie ist die operative Entfernung der Weisheitszähne. Oft finden die Weisheitszähne nicht mehr genügend Platz im Kiefer. Durch diesen Platzmangel können sie in schräger Position angeordnet sein, sodass sie Schäden an benachbarten Zähnen oder am Kieferknochen anrichten.
Glühbirne Zitat
Die Weisheitszähne sind die hintersten Backenzähne und ein „Relikt“ aus der Zeit, in der der Kiefer des Menschen noch zähere und härtere Speisen zerkleinern musste.
Sie können ebenso zu Entzündungen des Zahnfleischs, zu Karies oder verschobenen Zähnen führen. Häufig berichten Patienten auch von Spannungs- und Druckgefühlen sowie von Schmerzen durch die Weisheitszähne. Eine frühzeitige Untersuchung durch einen Zahnarzt oder unsere MKG-Chirurgin gibt Aufschluss darüber, ob eine Entfernung der Weisheitszähne empfehlenswert ist.

Das können wir bei CenDenta im Bereich Weisheitszahn-OP für Sie tun


Ihre Chirurginnen für Ihre Weisheitszahnentfernung in Berlin


Wir beraten Sie gern bei allen Fragen rund um das Thema Weisheitszahnentfernung in Berlin.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Überblick über die Weisheitszahn-OP in Berlin

Behandlungsart:OP, ambulant
Dauer:variiert, etwa 20 Minuten pro Zahn
Narkose:örtliche Betäubung, auf Wunsch Lachgas, Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Ausfallzeit:etwa 3–7 Tage
Schmerzen beim Eingriff:keine
Schmerzen nach der OP:von Patient zu Patient unterschiedlich, gut mit Schmerzmittel behandelbar
Nachsorge:Kühlen, Kontrolltermine in der Praxis, Fädenziehen nach etwa 1 Woche, vorübergehend weiche und nicht zu heiße Speisen/Getränke
Kosten:tragen i. d. R. die gesetzlichen Krankenkassen

Ablauf der Weisheitszahnentfernung bei CenDenta

1. Untersuchung und Beratung
Bei CenDenta in Berlin nehmen wir uns ausreichend Zeit für eine sorgsame Untersuchung und eine umfassende Beratung. Mithilfe moderner digitaler Röntgenverfahren verschafft sich der Zahnarzt beziehungsweise die Chirurgin einen genauen Eindruck von der Position Ihrer Weisheitszähne und von den individuellen anatomischen Strukturen. Anhand der digitalen Aufnahmen erläutert er/sie Ihnen dann die Untersuchungsergebnisse am Computer. Anschließend klärt er/sie Sie über die Behandlungsmöglichkeiten auf und informiert Sie im Detail über die Operation. Ihre Fragen können Sie ebenfalls in dem persönlichen Beratungstermin stellen.

2. Planung der Operation und Vorbereitung
Zunächst wird die Entscheidung getroffen, wie viele Zähne pro Sitzung entfernt werden sollen. Sind alle vier Weisheitszähne vorhanden, bietet es sich in der Regel an, sie in so wenig Einzelsitzungen wie möglich herauszunehmen. Meist werden alle Weisheitszähne in einer OP behandelt oder der Eingriff wird auf zwei Termine aufgeteilt. Welches Vorgehen im konkreten Fall besser geeignet ist, besprechen Arzt und Patient miteinander. Mithilfe der Röntgenaufnahmen wird der OP-Ablauf geplant. Gegebenenfalls ist bei einer komplizierten Lage der Zähne eine zusätzliche 3D-Aufnahme mit dem DVT (digitale Volumentomografie) notwendig.

Bereits vor der Weisheitszahn-OP können Sie ebenfalls einige Vorkehrungen und Vorbereitungen für die Zeit nach dem Eingriff treffen. Hierzu zählen unter anderem:

  • Kühlpacks 
  • geeignetes Essen planen
  • eventuell eine kleinere Zahnbürste
  • Schmerzmittel
  • Begleitperson, die Sie nach dem Eingriff abholt

Gern beraten unsere Chirurginnen Sie näher zu diesen Themen.

3. Ablauf der Weisheitszahnentfernung Berlin
Die Operation erfolgt in örtlicher Betäubung, mit Lachgas oder mit einer Vollnarkose. Die Chirurgin setzt einen Schnitt im Zahnfleisch und entfernt den Weisheitszahn in der Regel in einem Stück. Bei einem verlagerten Weisheitszahn oder bei einem Zahn mit ungewöhnlicher Form kann es sinnvoll sein, den Weisheitszahn zu trennen und schrittweise zu entfernen. Ist die Entfernung (Extraktion) abgeschlossen, vernäht die Chirurgin die Wunde mit dünnen Fäden.

Die Dauer der Behandlung beträgt durchschnittlich 20 bis 60 Minuten.

Nebenwirkungen, Risiken und Schmerzen

Unmittelbar nach der Behandlung treten erfahrungsgemäß Schwellungen auf. Sobald die Betäubung nachlässt, können die Bereiche auch schmerzen. Sie erhalten von uns ein geeignetes Schmerzmittel mit nach Hause, mit dem sich die Beschwerden gut behandeln lassen. Vorübergehende Empfindungsstörungen wie Taubheitsgefühle sind ebenfalls möglich. Neben den allgemeinen OP-Risiken können bei dem Eingriff andere Zähne beschädigt werden.

Behandlungsräume CenDenta Berlin
Komplikationen nach der Behandlung

Da die Entfernung der Weisheitszähne bei CenDenta ausschließlich von speziell ausgebildeten und erfahrenen Fachärzten beziehungsweise Fachärztinnen durchgeführt wird, sind die Risiken und Komplikationen sehr gering. Sollte es in seltenen Fällen zu starken Schmerzen oder Beschwerden wie Nachblutungen kommen, kontaktieren Sie uns. 

1,0

Kompetente Ärztin 100% Weiterempfehlung

Die operative Entfernung aller Weisheitszähne unter Vollnarkose verlief problemlos. Nach der Behandlung traten minimale Schmerzen an den ersten beiden Tagen nach der OP auf. Keine Schwellungen und Blutergüsse.

jameda-Bewertung, 05.02.2017

jameda Logo

Nachsorge und Tipps für zu Hause

In den ersten Tagen nach der Weisheitszahnentfernung sind der Bereich am Kiefer und die Wangen meist noch geschwollen und gerötet. Um den Heilungsprozess zu unterstützen und ein möglichst schnelles Abschwellen zu erreichen, sollten Sie die Areale regelmäßig und vorsichtig kühlen. Am besten benutzen Sie hierfür einen kühlen Lappen oder ein eingewickeltes Kühlpack. Unsere Praxis können Sie bereits kurze Zeit nach dem operativen Eingriff wieder verlassen.

Der Körper sollte nach der OP allgemein geschont werden, damit er sich regenerieren kann. Eine erhöhte Positionierung des Oberkörpers kann beim Liegen ratsam sein, da es das Risiko für Schwellungen minimiert. In unserer Praxis finden Termine zur Nachkontrolle statt, die wir gemeinsam mit Ihnen abstimmen. Nach etwa einer Woche werden die Fäden gezogen.

Vorübergehend sollten Sie auf harte oder schwer zu kauende Speisen verzichten und stattdessen weiche Nahrung und Wasser zu sich nehmen.

Kosten für eine Weisheitszahn-OP

Liegt eine medizinische Notwendigkeit für den Eingriff vor, werden die Kosten für das Entfernen der Weisheitszähne in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Es können zusätzliche Kosten für den Patienten entstehen, wenn er sich beispielsweise für eine Behandlung unter Vollnarkose oder mit Lachgas entscheidet.

Die Einzelheiten besprechen wir gern ausführlich mit Ihnen bei einem persönlichen Beratungstermin. Wir nehmen uns Zeit, all Ihre Fragen und Anliegen zur Weisheitszahn-OP und zu den Kosten zu klären.

Sie haben Fragen zur Weisheitszahnentfernung oder möchten eine persönliche Beratung?
Melden Sie sich gern bei uns.