Welcher Zahnersatz ist der richtige?

Ein Zahnersatz wird dann notwendig, wenn die Zähne entweder verloren gegangen oder so stark geschädigt sind, dass sie mittels einer Füllungstherapie nicht mehr zu erhalten sind. Nachfolgend finden Sie eine kurze Erläuterung der unterschiedlichen Zahnersatzmethoden und ihrer Einsatzgebiete.

Ihr Zahn bekommt die Krone auf

Karies kann die Zahnkronen stark angreifen und beschädigen, sodass mitunter eine neue Zahnkrone benötigt wird. Damit eine künstliche Zahnkrone angebracht werden kann, muss die natürliche Zahnkrone zunächst in Höhe und Umfang abgeschliffen werden. Eine Zahnabformung – der Zahnabdruck – stellt sicher, dass die neue Zahnkrone perfekt angepasst werden kann. Die künstliche Zahnkrone wird entweder aus Zirkonoxid, Lithium-Disilikat, Metallkeramik (voll-/teilverblendet) oder aus Metall bestehen. Die individuell angefertigte Zahnkrone wird von Ihrem CenDenta-Zahnarzt auf den abgeschliffenen Zahnstumpf zementiert.

Festsitzende Zahnersatzversorgung mit Brücken

Sind ein oder mehrere Zähne verloren gegangen, kann eine Brücke die Zahnreihe schließen. Zur Anbringung der Brücken müssen die lückenbegrenzenden Zähne präpariert werden. Wie bei der Anbringung von Kronen werden die Zähne in Höhe und Umfang etwas abgeschliffen. Danach werden die individuell angefertigten Brücken eingesetzt. Die Zahnwurzeln der Pfeilerzähne stützen die Brücken. Ein Vorteil von Brücken gegenüber einem herausnehmbaren Zahnersatz ist, dass sie fest im Mund eingegliedert werden.

Kombinierter Zahnersatz

Ein kombinierter Zahnersatz mit Doppelkronen, sogenannten Teleskop-Kronen, ist ein teilweise festsitzender und teilweise abnehmbarer Zahnersatz. Der kombinierte Zahnersatz kommt zum Einsatz, wenn nur noch ein sehr eingeschränkter Restzahnbestand vorhanden ist.

Die noch vorhandenen Zähne bilden den Anker der Teleskopkronen und werden vor Anbringung der Kronen entsprechend präpariert. Der Zahntechniker erstellt Kronen (Primärkronen), die fest auf die präparierten Zähne zementiert werden. An der Teleskop-Prothese befindet sich das Gegenstück der Primärkrone, die Sekundärkrone. Die Prothese sitzt durch diese Art der Verankerung fest, kann aber jederzeit vom Patienten dem Mund entnommen werden.

Unter Umständen wird eine sogenannte Geschiebearbeit hergestellt. Hierbei handelt es sich um eine Feinmechanik (Präzisionstechnik), mit welcher der Zahnersatz an Kronen oder Brücken befestigt wird.

Ihr Zahnarzt in Berlin:

Cendenta - Zentrum für Zahnmedizin Berlin.
Die CenDenta-Zahnärzte: Zeitgemäße Zahnmedizin

Terminvereinbarung

Für alle Kassen und Privat

Cendenta Sprechzeiten

und nach Vereinbarung

Adresse

CenDenta Berlin GmbH & Co. KG
Elsterwerdaer Platz 3
12683 Berlin