Schmerzen von Kopf bis Fuß: So behandeln wir bei CenDenta die CMD

CMD – drei Buchstaben, mit denen etwa 7 Millionen Menschen in Deutschland chronische Schmerzen verbinden. Grund dafür ist eine Fehlfunktion zwischen Unterkiefer (Mandibula) und Schädel (Cranium). Ohne die richtige Behandlung kann die Craniomandibuläre Dysfunktion die Lebensqualität enorm beeinträchtigen. Ihr Zahnarzt Dr. med. dent. Martin Trump hat sich auf CMD spezialisiert und kann Ihnen helfen, wieder ein schmerzfreies Leben zu führen.

CMD Berlin: Falsche Bisslage durch Zahnlücken

Häufig liegt die Ursache für die chronischen Schmerzen im Rücken und Nacken viel weiter oben – im Mund. Durch eine falsche Bisslage passen die beiden Zahnreihen nicht mehr aufeinander. Eine schlecht sitzende Füllung, starkes Zähneknirschen oder eine nicht versorgte Zahnlücke können das Gebiss aus dem Takt bringen.

Mehr Infos: CMD Berlin: Wir machen Ihr Leben wieder schmerzfrei!

Die Fehlstellung im Kiefer überträgt sich auf die Haltung von Kopf und Wirbelsäule. Es folgt eine Kettenreaktion mit schmerzhaften Folgen für die Betroffenen: Extreme Verspannungen, Tinnitus und Schwindelgefühle sind nur einige Symptome der Craniomandibulären Dysfunktion. Bei vielen Patienten waren die Schmerzen vor der Behandlung so stark, dass sie kaum noch ein geregeltes Leben führen konnten. Die CMD hat ihren Alltag bestimmt.

Behandlung von CMD in Berlin

Eine frühzeitige Diagnose ist daher besonders wichtig. Nur so können wir verhindern, dass die Schmerzen chronisch werden. „Da muss man sich wie ein Detektiv Zeit nehmen, um die wahren Ursachen der Beschwerden zu erkennen“ sagt Dr. Martin Trump. Bei CenDenta in Berlin läuft die Behandlung einer Craniomandibulären Dysfunktion folgendermaßen ab:

  • Funktionsdiagnostik: Der Zahnarzt tastet die Kiefergelenke ab und überprüft, ob sie empfindlich auf Druck reagieren. Häufig deuten auch Knackgeräusche bei der Mundöffnung auf eine Fehlfunktion im Kiefer hin.
  • Röntgenaufnahmen: Bei CenDenta fertigen wir mit dem Digitalen Volumentomographen hochauflösende Aufnahmen der Kiefer an. So erkennen wir Fehlfunktionen noch genauer als bei den herkömmlichen Bildgebungsverfahren.
  • Abdrücke von Ober- und Unterkiefer: Um die Kaubewegungen des Kiefers zu simulieren, fertigen wir Abdrücke von Ober- und Unterkiefer an und setzen sie in einen sogenannten Artikulator.
  • Therapie mit Aufbissschienen: Mit speziell angefertigten Aufbissschienen entspannen wir die Kiefermuskulatur und schützen die Zähne durch ständiges Zähneknirschen vor einer weiteren Belastung.
  • Zusätzliche Physiotherapie: Wenn es nötig ist, empfehlen wir den Patienten eine zusätzliche Physiotherapie, um die extremen Verspannungen zu lösen.

„Das Ziel der Behandlung ist es, den Patienten schmerzfrei zu bekommen“, erklärt Dr. Martin Trump. Für die Diagnose und Behandlung einer CMD braucht es jedoch einen erfahrenen Arzt mit einem entsprechenden Netzwerk an Spezialisten. Bei CenDenta kooperieren wir seit vielen Jahren erfolgreich mit anerkannten Medizinern und konnten schon vielen CMD-Patienten zuverlässig helfen. Nicht alle Kosten werden hier von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen, es können zusätzliche Kosten für die Behandlung entstehen.

CMD Berlin: Jetzt aktiv werden und Termin vereinbaren!

Haben Sie Kopf- und Rückenschmerzen und suchen nach der Ursache? Lassen Sie uns ausschließen, dass es mit Ihrem Kiefergelenk zu tun hat. Niemand muss mit Schmerzen leben – auch Sie nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie die markierten Felder aus.

Ihr Zahnarzt in Berlin

Cendenta – Zentrum für Zahnmedizin
Medizinisches Versorgungszentrum


Zeitgemäße Zahnmedizin bei Ihren
CenDenta-Zahnärzten in Berlin

Zahnmedizin/Chirurgie:
Tel: 030 21960970
Fax: 030 51588298150
E-Mail: info@cendenta.de
Für alle Kassen und Privat

Kieferorthopädie:
Tel: 030 515 88298840
Fax: 030 515 88298155
E-Mail: info@cendenta.de
Für alle Kassen und Privat
Cendenta Sprechzeiten
Adresse

CenDenta – Zentrum für Zahnmedizin
Medizinisches Versorgungszentrum
Elsterwerdaer Platz 3
12683 Berlin